Energieeinsparverordnung (EnEV)
 

Mit der Energieeinsparverordnung (EnEV) werden erstmals die Gebäude- und Anlagentechnik in ihrer Gesamtheit betrachtet. Mit Hilfe der Anlagen-Aufwandszahl ep kann die energetische Qualität von heiz- und und raumlufttechnischen Anlagen bewertet werden - um die geforderten Primärenergie-Grenzwerte einzuhalten oder sie sogar zu unterschreiten.

Diese Zahl ist jedoch unmittelbar abhängig von der Qualität der Gebäudehülle und somit vom Jahres-Heizwärmebedarf Qh.

Fragen? Einfach anrufen.

Die geforderte Energieeinsparung wird durch die Gebäudehülle in Verbindung mit leistungsstarker und sinnvoller Anlagentechnik erreicht. Eine optimale Planung unterstützt den Weg ins Ziel. Für den reibungslosen Ablauf ist eine sinnvolle Planung unumgänglich und die einzelnen Ingenieure (einschl. Haustechnikplaner) müssen frühzeitig zusammenfinden.

 

Startseite